Online-Lexikon

Compact Flash Card

Von dieser 1994 eingeführten Flash-Speicherkarte gibt es zwei Varianten mit unterschiedlichen Abmessungen. Den Kartentyp I mit den Abmessungen von 42,8 x 36,4 x 3,3 mm und den weniger gebräuchlichen Kartentyp II mit einer Höhe von 5 mm. Letzterer passt nicht in alle Steckplätze. Die Kapazität beträgt einige Gigabytes. Gegenüber anderen Flash-Speichern, wie z.B. den SD-Cards, sind Compact Flash-Karten robuster und erreichen unter den Bezeichnungen „Ultra“ oder „Extreme“ höhere Datenraten von bis zu 320 Megabits pro Sekunde. Compact Flash-Karten enthalten ihre eigene Software für die Steuerung, so dass sie von Computern wie eine Festplatte erkannt werden. Abk. CF-Card.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 20.06.2011

zurück zur Liste