Online-Lexikon

COMOPT

Kombinierter optischer Ton. Die Toninformationen liegen als Lichtton auf belichteten Randspuren des 16- oder 35mm- Bildfilms. In analoger Form wird dieses Verfahren nur zu Havariezwecken benutzt, in digitaler Form sind dort Surround-Signale, z.B. nach dem Verfahren Dolby Digital, gespeichert.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 07.09.2008

zurück zur Liste