Online-Lexikon

Cinema-Einstellung

Fernsehgeräte, die über eine Bildröhre im Bildseitenverhältnis von 16:9 verfügen, weisen häufig eine Zoom- oder Cinema-Einstellmöglichkeit auf. Dabei werden Programme wie z.B. Spielfilme, die im 4:3 Letterbox-Format ausgestrahlt werden, soweit vergrößert, dass die schwarzen Balken am oberen und unteren Bildrand verschwinden. Das Bild verliert durch die Vergrößerung aber an Schärfe.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 19.09.2006

zurück zur Liste