Online-Lexikon

Chromatische Dispersion

chromatic dispersion

Die für Singlemode-Fasern verwendeten Laser senden ein Frequenzspektrum aus, das neben der genutzten Wellenlänge von 1310 bzw. 1550 nm noch links und rechts zusätzliche Frequenzen enthält. Diese Frequenzen erreichen den Empfänger zu unterschiedlichen Zeiten. Je länger die Verbindung und je höher die Datenrate ist, desto höher ist die Chromatische Dispersion. Dieser Fehler führt dazu, dass mit solchen breitbandigen Lasern nur Entfernungen von maximal 10 km erreicht werden können. Vgl. Intermodale Dispersion.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.12.2012

zurück zur Liste