Online-Lexikon

Centronics

Früher verwendete Datenschnittstelle für die parallele Übertragung in eine Richtung mit asymmetrischer Leitungsführung und 36-poligen Centronics-Steckern oder 25-poligen D-Sub-Steckern. Die maximale Kabellänge beträgt etwa fünf Meter. Die Schnittstelle wurde meist für die Verbindung zwischen Computern und Druckern verwendet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.08.2008

zurück zur Liste