Online-Lexikon

Cadrage

framing

Der Begriff Cadrage stammt aus dem Französischen und bedeutet Rahmen. Die Cadrage ist das zentrale Element der Bildgestaltung und beschreibt Überlegungen, die – bei einem vorgegebenen Bildformat – zu einem Bildausschnitt führen, der Personen oder Gegenstände sinnvoll ins Bild setzt. Dazu gehören sachliche Vorgaben wie z.B. die Erkennbarkeit bestimmter Details ebenso wie dramaturgische Überlegungen. Diese können das rasche Erfassen einer Szene begünstigen, oder aber – im Gegenteil – die Aufmerksamkeit des Zuschauers steigern, weil sich ihm die Situation nicht auf einen Blick erschließt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 07.09.2008

zurück zur Liste