Online-Lexikon

Burst

burst

1.) Farbträger-Synchronsignal des FBAS-Signals, bestehend aus zehn Schwingungen des Farbträgers von 4,43 MHz mit einer Phasenlage von 135° bzw. 225°. Der Burst wird in der horizontalen Austastlücke einer Zeile mit übertragen. Der Empfänger gewinnt daraus wieder einen durchgehenden, synchronen Farbträger. Durch einen Vergleich von Amplitude bzw. Phasenlage zwischen dem gewonnenen Farbträger und den Chromaanteilen des Bildsignals können Übertragungsfehler der Farbsättigung und des Farbtons ausgeglichen werden. Der Burstpegel beträgt 0,3 Volt.

2.) Gruppe von Schwingungen einer bestimmten Frequenz. Vgl. Multiburst.

3.) Gruppe digitaler Daten. Audioburst.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 27.05.2010

zurück zur Liste