Online-Lexikon

Blendenskala

aperture scale

Die Blendenskala beginnt mit dem Wert 1:0,7. Dies gibt an, dass das Objektiv durch Bündelung doppelt so viel Licht durchlässt wie zur Verfügung steht. Der nächste Wert 1:1,0 gibt an, dass das gesamte Licht verarbeitet wird. Die weiteren Blendenwerte sind 1,4 – 2 – 2,8 – 4 – 5,6 – 8 – 11 – 16 – 22 – 32 – 45. Die Blendenzahlen sind so abgestuft, dass sie einer Halbierung bzw. Verdoppelung der Lichtmenge entsprechen. Der kleinsten Blendenöffnung entspricht die größte Zahl. Die beiden Werte 1:0,7 und 1:1,0 werden von elektronischen Kameras nicht erreicht. Die größte Blendenöffnung ist dort 1:1,7, in einigen Fällen auch größer.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 13.04.2015

zurück zur Liste