Online-Lexikon

Bildruckeln

motion judder

Störung der Bewegtbildauflösung, bei der Bewegungen nicht kontinuierlich erscheinen.

Bereits bei schnellen Kameraschwenks oder schnellen Bewegungen vor der Kamera können ruckelnde Bewegungen entstehen, vor allem dann, wenn beispielsweise in den Videonormen p/24 oder p/25 produziert wurde. Je nach dem, ob es sich um einen Global oder einen Rolling Shutter handelt, entstehen unterschiedliche Ergebnisse. Filmkameras verfügen über eine Sektorenblende und weisen dadurch eine besondere Anmutung bewegter Bilder auf, die mit der einer elektronischen Kamera ohne weitere Maßnahmen nicht vergleichbar ist.

In der Bearbeitung kann ebenfalls Bildruckeln entstehen, beispielsweise durch eine Normwandung oder ein Deinterlacing.

Oft wird Bildruckeln auch mit dem Begriff Shutter-Effekt beschrieben, wobei sich dieser auf Belichtungszeiten bezieht und daher nicht korrekt ist.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2020. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.08.2020

zurück zur Liste