Online-Lexikon

Bildröhrenkennlinie

tube characteristic

Die Kennlinie von Röhrenmonitore ist aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften gekrümmt. Aus einer Verdoppelung der Spannung des analogen Videosignal entsteht keine doppelte Leuchtdichte. Damit sich insgesamt eine lineare Systemkennlinie und daraus eine natürliche Bildwiedergabe ergibt, ist die Kamerakennlinie gegenläufig.

Auch wenn moderne Displays eine solche Grundeigenschaft nicht mehr aufweisen, hält man an dem Prinzip gegenläufiger Kennlinien wegen der Augenkennlinie weiterhin fest.

Vergl. Display-Kennlinie.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 28.11.2018

zurück zur Liste