Online-Lexikon

Bildpunktgeometrie

pixel aspect ratio

Seitenverhältnis von Breite zu Höhe eines Bildpunktes. Bei SD haben die Bildpunkte in Europa ein Seitenverhältnis von 1,064:1. Die 720 Pixel einer Zeile ergeben bei 576 Zeilen ein Bildseitenverhältnis von 1,33:1. Da die Bildpunkte in Computern jedoch quadratisch sind, ergibt dort die gleiche Pixel- und Zeilenanzahl ein Bildseitenverhältnis von nur 1,25:1. Dies erfordert beim Übergang zwischen Computer- und Fernsehsystemen eine Anpassung mit einem Faktor von 1,064 bzw. 0,939.

LC- oder Plasma-Displays, die ebenfalls quadratische Bildpunkte haben, müssen SD-Signale qualitätsmindernd skalieren und können somit grundsätzlich keine native Darstellung leisten.

Bei HD-Signalen tritt dieses Problem nicht mehr auf, da dort die Bildpunkte ebenfalls quadratisch sind. SD-Bildpunkte der Videonorm 480i/29,97 haben ein Bildseitenverhältnis von 1,125:1 und müssen wie weiter oben beschrieben behandelt werden. Weil analoge Videosignale keine definierte Bildpunktanzahl aufweisen, geht man wegen des kreisrunden Flecks eines Elektronenstrahls in einer Bildröhre dabei ebenfalls von quadratischen Bildpunkten aus.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.12.2014

zurück zur Liste