Online-Lexikon

B-Frame

Bidirektional codiertes Bild innerhalb einer Folge von Bildern einer GOP. Ein B-Frame kann nur unter Einbeziehung eines zeitlich vorhergehenden und eines nachfolgenden Vergleichsbildes berechnet werden. Dies können I-Frames oder P-Frames sein. Ein B-Frame benötigt weniger Daten als ein P-Frame, aber bei der Decodierung einen größeren Speicher, weil zwei B-Bilder miteinander verglichen werden. Vgl. I-Frame.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.03.2016

zurück zur Liste