Online-Lexikon

Basisstation

base station

Die Basisstation ist das zentrale Gerät innerhalb eines Kamerazugs, ohne die eine Studiokamera nicht im Verbund mit anderen Kameras betrieben werden kann. Die Basisstation ist die Schnittstelle zwischen dem Kamerakopf und der Studiotechnik. Im Kamerakopf werden die separaten Video-, Audio-, Kommunikations- und Steuersignale so zusammengefasst, dass sie über ein Kamerakabel zur Basisstation gelangen können. Dort steht dann nach einer Signaltrennung z.B. das SDI-Signal der Kamera zum Anschluss an das Bildmischpult zur Verfügung.

Umgekehrt kann die Kamera mit dem Studiotakt synchronisiert werden, das Rotlicht des Bildmischpultes an den Kamerakopf zurückgesandt, die Kamera an die Kommandoanlage des Studios angeschlossen und der Kamerakopf mit Strom versorgt werden. In der Regel bieten Basisstationen keine Bedienmöglichkeiten, dazu ist an jede Basisstation ein separates Nebenbediengerät angeschlossen. Für weitergehende Einstellungen sind alle Basisstationen mit einem gemeinsamen Hauptbediengerät verbunden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.09.2008

zurück zur Liste