Online-Lexikon

Audiokopf

audio head

Magnetkopf zur Aufzeichnung analoger Audiosignale. Audioköpfe sind in der Regel fest montierte Köpfe, an denen das Magnetband vorbeigezogen wird. Dadurch entstehen Audiospuren längs der Bandkante, z.B. eines analogen MAZ-Formates. Die Audioköpfe heißen daher auch Longitudinalköpfe. Die Tonqualität, insbesondere die Aufzeichnung hoher Frequenzen, hängt von der absoluten Bandgeschwindigkeit ab.

Die Aufzeichnung des Time Codes und des Steuerspursignals geschieht ebenfalls über feststehende Magnetköpfe. Digitale Audiosignale werden mit den digitalen Videosignalen über einen gemeinsamen Datenkopf aufgezeichnet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.08.2008

zurück zur Liste