Online-Lexikon

Audiobegrenzer

audio limiter

Schaltung, z.B. in einem Tonmischpult, die Pegelspitzen über der Vollaussteuerung komprimiert und dadurch keine Audioüberpegel entstehen lässt. Je nach Qualität der Kompression und dem Verhältnis der Ansprech- und Erholzeit der Schaltung, arbeitet der Begrenzer unhörbar oder verursacht unerwünschtes Pumpen.

Vorsicht ist geboten bei der Kombination von Audiobegrenzern, z.B. in einem Tonmischpult und einem daran angeschlossenen Kamerarecorder. Arbeiten zwei Begrenzer gegeneinander, werden unerwünschte Pumpeffekte noch verstärkt.

Reine Begrenzer, die den Audioüberpegel eines Signals einfach kappen, gibt es nicht, weil dies sofort zu Tonstörungen führen würde. Für die Produktion und Sendung werden Audiokompressoren eingesetzt, die neben der Pegelüberwachung weitere Aufgaben haben.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 07.09.2008

zurück zur Liste