Anmelden

Online-Lexikon

Arbeitskopie

workprint

Positivkopie des Originalfilms zum Zwecke des Arbeitsschnitts, bei der Filmbearbeitung erfolgt anschließend das Abziehen. Eine Arbeitskopie kann auch beim linearen Schnitt entstehen, wenn z.B. vom HD-Originalmaterial eine Kopie auf SD entsteht, um diese im Offline-Verfahren zu schneiden. Nach der Bearbeitung der Kopie erfolgt das Nachschneiden des Originals.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.12.2014

zurück zur Liste