Online-Lexikon

Apple Lossless Audio Codec

Vom Hersteller Apple 2004 eingeführtes und heute lizenzfreies Audiodatenkompressionsformat, kurz ALAC genannt. Es beherrscht 16-Bit- und 24 Bit-Quantisierung sowie Audioabtastfrequenzen von 44,1 und 48 kHz und ist mehrkanalfähig. Der Kompressionsfaktor beträgt etwa 1,5:1 bis maximal 2:1.

Ursprünglich hatte Apple hat das Format konzipiert, um Dateien von Audio CDs verlustfrei in ihr Programm iTunes zu codieren. Heute werden die Dateien im Containerformat MPEG 4 / Part 14 gespeichert und weisen dort oft die Dateiendung .m4a auf.

applelossless.com/

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 01.05.2013

zurück zur Liste