Online-Lexikon

Antennenkabel

aerial cable

In der Praxis meist weißes Koaxialkabel mit Antennensteckern und einer in der Videotechnik üblichen Impedanz von 75 Ohm. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal ist die frequenzabhängige Dämpfung und die Rückflussdämpfung. Je genauer die mechanischen Spezifikationen der Antennenkabel eingehalten werden oder je dicker die Antennenkabel sind, desto geringer ist die frequenzabhängige Dämpfung und umso größere Kabellängen können bei einer Übertragung störungsfrei erzielt werden.

Antennenkabel sind für einen hohen Frequenzbereich konzipiert und daher mit Videokabeln bei größeren Kabellängen nicht kompatibel. Über Antennenkabel werden gleichermaßen die Signale einer terrestrischen Antenne oder eines Kabelanschlusses geleitet. Im Gegensatz zu Videosignalen lassen sich Antennensignale mit bestimmten Durchgangsdosen auskoppeln und zu weiteren Verbrauchern leiten.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 22.12.2012

zurück zur Liste