Online-Lexikon

Anamorphotisches Objektiv

anamorphic lens

Verzerrendes Objektiv.

1.) Anamorphotische Objektive für 35mm-Kamerarecorder stauchen Bilder mit einem Bildseitenverhältnis von 2,35:1 horizontal auf das Format 1,78:1. Damit ist eine Aufzeichnung mit den Videonormen UHD oder HD möglich. Gegenüber dem Originalbild ist die Horizontalauflösung reduziert, die Vertikalaufösung bleibt jedoch erhalten.

Im Kino wird die Projektion nach dem Letterbox-Verfahren mit schwarzen Balken am oberen und unteren Bildrand wiedergegeben.

2.) Verzerrendes Objektiv oder Objektiv-Vorsatz für Filmkameras. Staucht das Bild vor der Aufnahme horizontal und ergibt bei der gedehnten Projektion oder Wiedergabe ein breites Bild nach einem der Scope-Verfahren.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 13.08.2018

zurück zur Liste