Online-Lexikon

Abbildungsebene

Ein Objektiv projiziert ein dreidimensionales Bildmotiv nur in einer zweidimensionalen Ebene scharf. Diese Abbildungsebene liegt bei einer elektronischen Kamera am Übergang des Prismas zu den CCD- bzw. zu den CMOS-Sensoren oder früher zu den Bildaufnahmeröhren. Bei einer Filmkamera ist die Abbildungsebene zugleich auch die Aufnahmeebene, also die der Filmbelichtung. Das kreisförmige Symbol, bei einigen Kamerarecordern seitlich angebracht, ist mit der Abbildungsebene nicht immer vollkommen identisch.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 27.10.2012

zurück zur Liste