Online-Lexikon

Mehraderkabel

multicore

Verbindungsleitung, bestehend aus vielen einzelnen Adern. 1.) Verbindungskabel zwischen dem Kamerakopf und der Basisstation einer Studiokamera. Die Basisstation befindet sich in der Bildtechnik eines stationären Studiokomplexes oder eines Übertragungswagens. Alle Video-, Audio- und Steuersignale werden über einzelne Adern übertragen. Im Gegensatz zum Triaxkabel oder Lichtwellenleiter können mit Mehraderkabeln nur wenige hundert Meter damit überbrückt werden, jedoch ist die Technik im Kamerakopf und in der Basisstation einfacher. Mehraderkabel werden heute nur noch in Ausnahmefällen verwendet

2.) Übermittlung mehrerer Tonleitungen bzw. Videoleitungen zwischen der Regie/Technik und Bühne bzw. Studio.

3.) Anschluss mehrerer Scheinwerfer an Dimmer über ein Mehraderkabel.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.09.2008

zurück zur Liste