Online-Lexikon

7,5 kHz-Leitung

Früher die Beschreibung einer analogen Audioleitung mit einer Audiofrequenzbandbreite von nur 7,5 kHz und damit eingeschränkter Qualität, die für die Übertragung zwischen den Rundfunkanstalten verwendet wurde. Da heute ausschließlich digitale Audioleitungen zum Einsatz kommen, ist der Begriff nur noch ein Synonym zur Kennzeichnung einer Leitung, die nicht zu Sendezwecken verwendet wird. In der Praxis werden solche Verbindungen über ISDN-Leitungen realisiert. Ggs. 15-kHz-Leitungen.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 24.11.2007

zurück zur Liste