Online-Lexikon

3:2:2

Definiert das Verhältnis zwischen der Auflösung des Luma-Signals und der der beiden Farbdifferenzsignale im Vergleich zu 4:2:2. Die „3“ weist darauf hin, dass das Luma-Signal nur drei Viertel der Bildpunktelemente pro Zeile in Bezug auf die vollständige Auflösung der jeweiligen Videonorm hat. Die „2“ beschreibt, dass die beiden Farbdifferenzsignale von dieser bereits reduzierten Auflösung wiederum nur über zwei Drittel der Bildpunktelemente pro Zeile und nur über die Hälfte der Zeilenzahl verfügt.

Gegenüber 4:2:2 spart man 12,5% der Bildpunktelemente bzw. der Datenrate ein. Allerdings ist bereits die insgesamte Auflösung und damit die Schärfe, sowie die Bearbeitungsfähigkeit eingeschränkt. Vergl. 3:1,5:1,5 und 3:1:1. Die Angabe der Ziffer „4“ hat nur noch einen historischen Bezug, der unter 4:2:2 nachzulesen ist.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.03.2016

zurück zur Liste