Online-Lexikon

3,4 kHz

Früher die Beschreibung einer Audioverbindung über eine analoge Telefonleitung mit einer Audiofrequenzbandbreite von nur 3,4 kHz und damit eingeschränkter Sendequalität, die für die Übertragung zwischen den Rundfunkanstalten verwendet wurde. Heute kommen ausschließlich digitale Audioleitungen zum Einsatz, für eingeschränkte Qualitäten z.B. eine ISDN-Leitung.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 14.04.2008

zurück zur Liste