Online-Lexikon

2T/20T-Sprungimpuls

Kurzer und längerer Weißimpuls als Teil eines Testsignals, der das analoge Übertragungsverhalten von Impulsen und damit die Erkennbarkeit kleiner Bilddetails beschreibt. Im optimalen Fall sollten beide Impulse mit gleicher Amplitude und ohne Vor- und Nachschwingungen übertragen werden.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 27.06.2009

zurück zur Liste