Online-Lexikon

283,75-fache Zeilenfrequenz

Faktor, der mit der Zeilenfrequenz der europäischen Videonorm bei SD von 15.625 Hz eine Frequenz von 4433877,5 Hz ergibt. Durch diese feste Verkoppelung der späteren Farbträgerfrequenz des PAL-Verfahrens mit der Zeilenfrequenz entsteht kein wanderndes, sondern ein weniger auffälliges Störmuster im Bild. Die Verwendung des Viertelzeilenoffsets und des 25 Hz-Versatzes führen zu einer noch unauffälligeren Störung.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 19.12.2012

zurück zur Liste