Online-Lexikon

22 kHz-Signal

Schaltimpuls eines Satellitenreceivers zur Umschaltung des LNBs zwischen einem niedrigeren und einem höheren Frequenzbereich, auch Low- oder Highband genannt. Für den Highband-Bereich müssen die 22 kHz geschaltet sein. Einige Satelliten nutzen diesen Bereich zur Ausstrahlung digitaler Programme, so dass in der Praxis die 22 kHz-Impulstechnik dafür auch notwendig wird. Zusammen mit dem 14/18 Volt-Signal sind dann jeweils beide Polarisationsebenen beider Frequenzbereiche schaltbar. Oftmals werden diese Bereiche auch HL, VL, HH, und VH abgekürzt. Für komplexere Umschaltungen wird DiSEqC verwendet.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 12.09.2008

zurück zur Liste