Online-Lexikon

2160p/30

US-amerikanisch/japanische Videonorm für UHD-1, die durch die Auflösung von 2160 Zeilen mit je 3840 Bildpunkten, dem Abtastverfahren Progressive Scanning und der Bildwechselfrequenz von 30 Bildern pro Sekunde definiert ist.

Diese Norm wird beim Fernsehen nicht verwendet. Stattdessen kommt die Norm 2160p/29,97 zum Einsatz.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 11.09.2018

zurück zur Liste