Online-Lexikon

119,88 Hz

Vollbildwechselfrequenz und Bewegtbildauflösung der Videonormen p/119,88.

Die Frequenz wird auch mit 120/1,001 angegeben. Sie geht auf die Einführung des Farbfernsehens in US-Amerika im Jahre 1953 zurück, die eine Anpassung der bis dahin verwendeten 60 Hz an die Farbträgerfrequenz des NTSC-Verfahrens von 59,94 Hz verlangte. Aus Gründen der Kompatibilität wird der Bezug nicht geändert und die Frequenz einfach verdoppelt.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 10.06.2018

zurück zur Liste