Online-Lexikon

1080i/25

Europäische Videonorm für HD, die durch die Auflösung von 1080 Zeilen mit je 1920 Bildpunkten pro Zeile, dem Abtastverfahren Interlaced Scanning und der Bildwechselfrequenz von 25 Vollbildern pro Sekunde definiert ist. Die Bezeichnung 1080i/50 ist veraltet.

1080i/25 wird vor allem für die Ausstrahlung von Live-Sendungen wie Nachrichten, Sport und Studioproduktionen eingesetzt, da mit einer geringen Datenmenge 50 Bewegunghasen pro Sekunde übertragen werden können. Dabei nimmt man in Kauf, dass das bei 1080i/25 verwendete Interlaced Scanning im Vergleich zur Videonorm 1080p/25 technische Nachteile aufweist. Im Vergleich zu 1080p/50 ist die Bewegtbildauflösung zwar identisch, jedoch besitzt 1080i/25 nur die halbe vertikale Auflösung und benötigt daher auch nur die halbe Datenmenge.

Die Videonorm 1080i/25 gibt es als HD-SDI-Signal und als Videodatei.

©BET-Fachwörterbuch 1992-2018. Nur für den persönlichen Gebrauch. Jede weitere Verwertung ist untersagt. Geändert am 13.09.2018

zurück zur Liste