Anmelden

News

Welche Kamera kann Wide Colour Gamut?

1. März 2016

Zu der höheren Auflösung von 4K werden uns auch mehr Farben versprochen - oft mit WCG für Wide Colour Gamut abgekürzt. Der technische Hintergrund dazu ist jedoch nicht trivial, denn der Transport dieser 'neuen Farben' findet über das alte SDI-Signal statt.

Stellt man alle In- und Outputs korrekt auf den neuen Farbenraum ein, haben unsere Versuche mit Kameras, Aufzeichnungssystemen und Displays gezeigt, dass die Chancen eher gering sind, eine korrekte Darstellung der 'neuen Farben' zu sehen. Grund dafür ist der Umgang der verschiedenen Systeme mit den 4K-Metadaten.

Um die Wahrheit herauszufinden, kann man ohne aufwändige Messtechnik folgenden Versuch unternehmen: Schaltet man die Kamera zwischen der alten und neuen Farbbeschreibung um – dies wird oft mit Rec.709 und Rec.2020 angegeben – muss ein Display, das ausschließlich den alten Farbenraum beherrscht, Änderungen im Bild zeigen. Zur Sicherheit muss kontrolliert werden, dass das Display nicht in einem Modus steht, der dem Farbenraum automatisch folgt.Denn dann wären -je nach Bildinhalt -nichts zu sehen.

Im Seminar 4K – Aufwand und Mehrwert erläutern wir, um welche 'neue Farben' es sich unter realen Bedingungen handelt und wie diese Farben kontrollierbar sind. Dies ist eine neue Herausforderung für alle Techniker und Bearbeiter, die ihr 4K-Material beherrschen wollen.